Parsvottanasana - Die Pyramide - Pyramid Pose

Parsvottanasana - Die Pyramide - Pyramid Pose


Parsva heißt Seite oder Flanke und uttana intensives Ausstrecken.

Diese Asana strahlt Energie und Macht aus. Sie verleiht Dir Stabilität und Festigkeit, streckt Deinen Körper und erweitert Deine Grenzen.

 

Ausrichtung:

Mach einen kleineren Ausfallschritt, sodass deine Füße etwa einen Meter auseinanderstehen und leg die Hände an die Hüften. Du kannst jetzt entweder am Rücken deine Ellbogen greifen oder bringst deine Handflächen nach oben zeigend zueinander. Dreh den hinteren Fuß um 45 bis 60 Grad auf, der Vordere zeigt mit den Zehenspitzen nach vorn. Deine Beine bleiben gerade und die Hüfte in einer Linie. Erde deine Füße. Deine Schulterblätter ziehen zusammen, damit sich dein Brustkorb öffnet. Lehne deinen Oberkörper nach vorne über das vordere gestreckte Bein und atme tief in deine hintere Oberschenkelmuskulatur, dorthin wo es jetzt wohl am meisten zieht.

 

Körperliche Wirkung: 

  • Gut für deine körperliche und geistige Stabilität, Kraft und dein Gleichgewicht
  • Stärkt Lendenmuskeln, Oberschenkel, Hüfte und Schultern
  • Dehnt deine seitlichen Brustmuskeln
  • Stretcht deine Achillessehne, deine Adduktoren und Wade
  • Stärkt und dehnt deinen Rücken, besonders im unteren Bereich, und strafft den Bauch
  • Regt den Kreislauf und die Organfunktionen von Leber, Magen und Gehirn an 

 

Energetische Wirkung:

Öffnet sowohl dein Kronenchakra als auch dein Wurzelchakra

Weitere Beiträge

Andere

Hinterlasse eine Nachricht