Halasana - Der Pflug - Plough Pose

Halasana - Der Pflug - Plough Pose


Nach Schulterstand kommt Halasana - der Pflug. Hala bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt Pflug.

Halasana wirkt harmonisierend und ausgleichend. Der Pflug gibt dir die Kraft langfristige Veränderungen einzuleiten und geduldig die Wirkungen abzuwarten.

 

Ausrichtung:

Ausgehend vom Schulterstand bringst du mit der Ausatmung den rechten Fuß hinter deinem Kopf zum Boden - dann den linken Fuß oder beide gleichzeitig. Es ist etwas sanfter für den unteren Rücken, wenn du ein Bein nach dem anderen absetzt.

Im klassischen Pflug sind die Beine gestreckt. Du kannst mit den Zehen zu dir hinwandern, um so die Dehnung auf der Beinrückseite zu intensivieren. Das Gesäß schiebt in dieser Haltung aktiv nach oben, sodass der Rücken eine Aufrichtung erfährt. Wenn deine Füße den Boden berühren, kannst du die Hände vom Rücken lösen und ineinander verschränkt auf den Boden geben. Wenn du mit den Zehen noch nicht den Boden berührst, kannst du dir vorher ein Stuhl oder ein Kissen platzieren, um die Füße aufzustützen und so mehr Stabilität aufzubauen.

 

Körperliche Wirkung:

  • Dehnung der Rücken- und Beinmuskeln
  • Verbesserung der Flexibilität
  • Lösung von Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich
  • Schilddrüsenfunktion wird normalisiert.
  • Massage deiner Bauchorgane 
  • Gedehnte Muskeln: Longissimus (Rückenstrecker), Trapezius (Kapuzenmuskel), Nackenmuskeln, Gluteus (Gesäßmuskeln), Bizeps (Oberschenkelbeuger), Gastrocnemius (Wadenmuskeln)
 

Energetische Wirkung:

  • wirkt harmonisierend und ausgleichend.
  • Vishuddha und Anahata Chakra werden besonders angesprochen.
  • hilft dir, zur inneren Mitte zu kommen.
  • gibt dir die Kraft, langfristige Veränderungen einzuleiten und geduldig die Wirkungen abzuwarten.

Weitere Beiträge

Andere

Hinterlasse eine Nachricht