Padahastasana - Stehende Vorwärtsbeuge - Hand under Foot Pose

Padahastasana - Stehende Vorwärtsbeuge - Hand under Foot Pose

Padahastasana - „pada“ der Fuß und „hasta“ die Hand wird die Asana als die Fuß-Hand-Stellung oder als stehende Vorwärtsbeuge übersetzt.

Ausrichtung:

Genauso wie bei Padangusthasana kommst Du in eine Vorwärtsbeuge. Du schiebst von vorne Deine gesamten Handflächen unter Deine Fußsohlen, sodaß Du mit Deinen großen Zehen Deine Handgelenke berührst. Nach und nach kommst Du in die Beinstreckung, Deine Sitzbeinhöcker ziehen nach oben und Deine Stirn wandert zu Deinen Knien. 

 

Körperliche Wirkung:

Padahastasana hat zum Teil die gleichen Wirkungen wie die Vorwärtsbeuge (Paschimotthanasana). Sie hält die Taille schlank, stellt die Elastizität der Wirbelsäule wieder her und dehnt die Sehnen in den Beinen, vor allem in den Kniekehlen. Sie unterstützt außerdem die Blutzufuhr zum Gehirn und hat einen Teil der Wirkungen der Umkehrstellungen.

Gedehnte Muskeln:

  • Gastrocnemius (Wadenmuskeln)
  • Bizeps Femoris (Beinbeuger)
  • Gluteus (Gesäßmuskeln)
  • Longissimus (Rückenstrecker)

Energetische Wirkung:

Padahastasana ist eine wunderbare Übung, um Hingabe und Geduld zu entwickeln und unsere Flexibilität zu verbessern.

Diese Position gilt als belebend und energetisierend.

Weitere Beiträge

Andere

Hinterlasse eine Nachricht